headerimage
16.10.2011 der Zinken im Tennengau ein beliebter Ausflugspunkt mal Extrem (BGL/ SL/ HA)
Geschrieben von: Ferdinand Farthofer   
Montag, den 17. Oktober 2011 um 09:32 Uhr

16.10.2011 der Zinken im Tennengau ein beliebter Ausflugspunkt mal Extrem (BGL/ SL/ HA)

 


Quer durch den Bergwald den Gipfel entgegen.


Auf den Zinken am Dürnberg mit seiner Traum Aussicht hinüber ins Salzachtal und nach Salzburg hat viele Wege hinauf zum Gipfel.

Zu Fuß mit dem Sessellift oder auch mit dem Mountenbike alles ist möglich vielleicht das eine anstrengender als das Andere aber es gibt viel Wege hinauf auf den Berg.

Wir wollten einmal was ganz anderes machen und entschlossen uns über Marktschellenberg in die Unterau von dort über den durchaus sehr steilen Reckensberg hinauf Richtung Zill dann weiter über die Alte Oberauer Straße hinüber zur Oberau weiter hinauf übe rdieB319 bis nach Bad Dürnberg und dann dem Wassereitungsweg folgend hinauf Richtung Zinken.

Jedoch diesen Weg folgten wir nicht ganz sondern nutzten dann eine Forststraße, die steil hinaufführt, weg vom normalen Wanderweg und der leider plötzlich endet auf rund 1050 Meter Höhe.,

So hieß es absteigen und das Bike Schultern rund 250 Höhenmeter quer durch einen steilen Bergwald hinauf zum Überleitungsweg der den Zinken und den Zinkenkogel verbinden.

Mega anstrengend und immer wieder belohnen den mit einer Traum Aussicht.

Oben auf dem Weg angekommen vor zur Bergstation des Zinken, schnell umgezogen den nun wird es doch ein wenig kalt wir haben nur noch rund 11 Grad Celsius und dann hinab die Forststraßen hinunter nach Bad Dürnberg , dort zurück Richtung Gasthof Neuhäusel doch davor schon nach rechts Abbiegen und den Wanderweg folgen Richtung Scheffau.

Eine traumhafte Abfahrt ein muss für jeden Downhiller schwierige und leichte Passagen doch immer nur bergab Leogang hat wahrscheinlich kleine längere Abfahrt dort hinunter.

Auf der Straße die Richtung Zill führt zurück Richtung Markt Schellenberg über den Tiefenbachgraben es verleitet schon sehr schnell zu fahren doch Achtung und Vorsicht es kommen Autos in regelmäßigen Abständen entgegen und so kurz vor dem Ziele ein Crash wäre nicht lohnend.

Nach rund 4,5 Stunden zurück und erschöpft doch mit einer Erfahrung reicher.

Solch eine Tour ist nicht für jedermann zu empfehlen sie ist extrem und daher nicht zum Nachmachen gedacht, nutzt doch lieber die ausgewiesenen Wege hinauf zum Zinken.

Bericht & Fotos Salzburgsberge




 
Designed by vonfio.de